Das WeinMahlEins im August:
Orania.Berlin

Im August verschlägt es uns in das Herz Kreuzbergs: Im angesagten Orania.Berlin verwöhnt uns Philipp Vogel mit einer wahren Weltreise vom › Aal aus der Müritz bis bis hin zur argentinischen roten Garnele.

 
Im hippen Orania dürfen wir diesmal speisen! Der weit gereiste Küchenchef Philipp Vogel hat auf seinem kulinarischen Weg rund um die Welt viel Können und Geschmack eingesammelt. Atemberaubend seine Kombinationen, sein Witz und die Vielfalt, alles eingebettet in das Können eines Ausnahmekochs, der in Dieter Müllers Drei-Sterne-Küche geführt und nicht einfach nur gekocht hat. Nik Weis vom St. Urbans-Hof Weingut ist der Winzer, seine wundervolle Weinbegleitung betätigt diese Wahl sehr schnell

1. Gang: Geräucherter Aal, Apfel, Meerrettich

2. Gang: Rote Garnele, Zwiebelravioli, Krustentierfumet

3. Gang Kabeljau, grünes Curry, verbrannter Lauch

4. Gang Variation vom Kalb, Steinpilze, Erbse 

5. Gang Mousse von Opalys Schokolade, Erdbeere, Mojito Sorbet

< >
Vogel und sein Team beginnen mit einem Klassiker: geräucherter Aal. Dieses einzigartige Produkt der Müritzfischer könnte man auch einfach pur genießen, befreit von Experimenten ummantelt unser Gastgeber diesen tollen Starter mit Apfel und Meerretich. Unsere Weltreise geht weiter und verbindet nun die Kontinente; der Chef schickt eine argentinische Rotgarnele, sie suhlt sich im Krustentierfond und bringt noch eine fantastische Zwiebelraviolo mit. Einfach wundervoll dieser Vogel! Tranchen vom isländischem Kabeljauloin sorgen für die nächste Inspiration, werden sie doch ungewohnt, aber gerade dadurch absolut richtig, an grünem Curry mit gerauchtem Lauch serviert. And now, a match made in heaven: Variationen vom Kalb, Steinpilze, Erbse. Ohne Worte. Wahnsinn!
Zum Abschied hin werden wir Zunge schnalzend geerdet. Ein wuchtiges Mousse von der Opalys Schokolade, elegant begleitet von einem Mojito-Sorbet und Erdbeere. Wir gehen, leider. Mögen die Nachbarn und selbsternannten Weltverbesser noch so laut wüten: Im Herzen Kreuzbergs ist eine Szenegastronomie entstanden die perfekt ins Bild passt und geschmacklich nicht mehr fehlen darf. Wir sagen danke und freuen uns auf die nächsten Besuche!