Das WeinMahlEins im Dezember:
Wagner

Ein WeinMahlEins in einer Speisekneipe? Was im ersten Moment wie ein gewagtes Experiment klingt, entwickelte sich in der Realität zu einer interessanten Mischung aus guten französischen Weinen und rustikal-italienischem Menü.

Text: Laura Lackas
Bild: Weinmahleins/GCM-FASchaap

 
So richtig nach Kneipe fühlt sich das Wagner Cocktailbistro dann irgendwie gar nicht an. Nach klassischem Restaurant aber auch nicht. "Gastro-Pub" nennt sich das Konzept, das hier "Comfort Food" mit innovativen Drinks vermählt.
Und so kommt die Küche an diesem Abend recht simpel daher, was sie nicht minder lecker macht. Schon der erste Gang versprüht das unkonventionelle Flair, das sich an diesem Abend durch das Menü ziehen wird. Wir starten mit einem Vitello Tonato, serviert in einem Tramezzino. Wenn ein italienisches Sandwich sich mit fein abgestimmtem Belag vermählt, muss es einfach Soul Food sein.
Auf das Toast folgen eine mit Heringskaviar vollendete Topinambur auf Crème Fraîche und Ei sowie Rote Beete und Beeren auf Joghurt. Beim Hauptgang wird es dann kommunikativ: Das mit Mayonnaise und Rettich garnierte Milanese wird paarweise auf kleinen Tellern serviert und am Tisch geteilt. Schon der erste Bissen zeigt: Beim Thema Schnitzel stehen die Italiener den Wienern in nichts nach.

 

1. Gang: Vitello Tonato Tramezzino

2. Gang: Topinambur, Créme Fraíche, Ei

3. Gang: Rote Beete, Schafsjoghurt, Beeren

4. Gang: Milanese, Mayo, Rettich

Dessert: Himbeere, Sahne, Nori

< >
Ein Star des Abends ist zweifelsohne Nicolas Drouhin, der mit seiner Auswahl an spannenden Weinen aus dem Burgund für die passende Begleitung zum Menü sorgt. Der Winzersohn hat es sich auf die Fahne geschrieben,  ausschließlich Tropfen aus kleinen Familienbetrieben in die Hauptstadt zu holen.  
So kommen an diesem Abend nicht nur viele leckere Weine in unsere Gläser, sondern auch gute Stimmung ins Haus: Drouhin weiß, wie er die Gäste begeistern kann; es macht jedes Mal wieder Freude wenn er das Glas auffüllt.
Unkonventionelles Comfort Food in gemütlicher Atmosphäre und Gastgeber, die stets ein Lächeln und einen flotten Spruch auf den Lippen haben: Der Wohlfühlfaktor an diesem Abend stimmt.