Das WeinMahlEins im Oktober:
Qiu Bar

Wer kulinarisch an das Mandala Hotel am Potsdamer Platz denkt, hat wohl zunächst das mit zwei Sternen ausgezeichnete Facil über den Dächern Berlins im Kopf. Doch beim Oktober-WeinMahlEins zeigte uns das Team der Qiu Bar, dass die "kleine Schwester" des gefeierten Restaurants durchaus auch einiges zu bieten hat...

 

Text: Laura Lackas
Bild:  Anthea Schaap

 
Geich zwei Küchenchefs verwöhnen uns an diesem Abend mit ausgefeilten Gerichten: Während Ngoc Tu Bui das Qui zum November verlässt und sich in die Selbstständigkeit wagt, ist auch sein junger Nachfolger Moritz Ehrlich bei diesem WeinMahlEins mit von der Partie.
Gemeinsam präsentieren sie uns eine rein vegetarische, herbstliche und sehr bunte Vorspeise: Der zum feinen Carpaccio verarbeitete Butternut-Kürbis kommt in Begleitung eines Friesisch Blue daher, der ihn zwar stark abrundet, aber keinesfalls übertüncht.

1. Gang: Butternut Carpaccio, Walnuss & Friesisch Blue

2. Gang: Topinambursuppe, Wermuth & Petersilie

3. Gang: Saibling aus der Müritz, Grünkohl & Steinpilzschaum

4. Gang: Fläminger Hirschkeule, saurer Rotkohl & Hagebutte

Dessert: Blaubeeren, Petersilienwurzel & Buchweizen

< >
Nach einer kräftigen und gleichzeitig samtigen Topinambursuppe mit Wermuth und Petersilie präsentiert uns das Team rund um das Duo in der Küche den ersten nicht vegetarischen Gang des Abends: Unser Müritz-Saibling ist kross auf der Haut gebraten mit einem raffinierten Schaum aus Steinpilzen und Zweierlei vom Grünkohl angerichtet. Während das Grünkohl-Pürree sämig und vollmundig schmeckt, sorgen die leicht knusprigen Chips vom Kohl für den letzten Schliff.
Im vierten Gang essen wir Wild. Folglich haben wir auch den ersten Rotwein des Abends im Glas: Der Spätburgunder kommt, wie alle Weine des Abends, vom Weingut Münzberg in Landau in der Pfalz. Der Wein schmeckt schwer und dennoch fruchtig - der perfekte Begleiter zum Wild. Unsere Fläminger Hirschkeule hat das Team nur kurz angebraten und puristisch und dennoch sehr hübsch mit Rotkohl und Hagebutte auf dem Teller drapiert. Dieses Gericht macht Vorfreude auf die kommenden Wintermonate!
Apropos Winter: Auch im Dessert wird das Qiu-Team der Jahreszeit irgendwie gerecht. Das Blaubeer-Sorbet ist auf einem Pürree aus Petersilienwurzel gebettet und wird von leicht gepopptem Buchweizen aufgepeppt. Dieser Teller schmeckt vertraut, fast ein bisschen rustikal, und außergewöhnlich zugleich.